Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik hat eine Warnung der Risikostufe 2 für die Apple-Software iTunes auf Rechnern mit Windows herausgegeben. Dabei sollen es verschiedene Sicherheitslücken Angreifern und Hackern ermöglichen, leicht auf den Computer zu gelangen und diverse Antivirenprogramme zu überlisten.
Das BSI beschreibt die Sicherheitslücke folgendermaßen: „Ein entfernter, anonymer Angreifer kann mehrere Schwachstellen in Apple iTunes ausnutzen, um seine Privilegien zu erhöhen, beliebigen Code auszuführen und einen Denial of Service zu verursachen.“ (Quelle: BürgerCERT, Technische Warnung des BSI)

Aktualisierung auf Version 12.7.4 sorgt wieder für Sicherheit
Apple hat selbstverständlich direkt reagiert und ein neues, sicheres Update für iTunes herausgebracht. Eine Aktualisierung finden Sie im Menü unter „Hilfe“ und „Nach Updates suchen“.
Es wird seitens des BSI empfohlen, die Aktualisierung schnellstmöglich zu installieren und auch wenn iTunes nicht genutzt wird zu kontrollieren, ob das Programm auf dem eigenen PC nicht doch installiert ist.