Schon seit vielen Jahren ist die Android App Google Play Protect auf dem Markt und oftmals standardisiert auf Smartphones vorinstalliert. Was auf den ersten Blick wie ein seriöses Schutzprogramm aussieht, ist in Wahrheit gar nicht so sicher wie oft angenommen. Zu diesem Ergebnis kam zumindest das unabhängige Prüfungsinstitut „AV-Test“, wobei gerade in der Prüfkategorie Schutzwirkung das Endergebnis zu wünschen übriglässt.

Android und der Malewareschutz
Ganze 21 Sicherheitslösungen für Android wurden getestet und 20 davon haben das Prüfsiegel „AV-Test certified“ erhalten – nur Google Play Protect nicht.
An sich stellt das Programm das Sicherheitstool dar, mit welchem es Google vermeiden möchte, dass Schadsoftware oder gefährliche Apps über den hauseigenen Google Play Store vertrieben werden. Zusätzlich wurde die App weiterentwickelt, um rund um das gesamte Smartphone einen Schutz zu gewährleisten.
Durch den Test wurde nun festgestellt, dass die App ihre Aufgabe nicht wirklich zur Genüge erledigt. Von mit Maleware belasteten Bespieldateien erkannte die App lediglich 70,1 Prozent – der schlechteste Wert aller getesteter Schutzprogramme. Der Durchschnittswert lag bei hohen 97,4 Prozent.

Alternativen zu Google Play Protect
Eines muss man Google Play Protect zu Gute halten: Rein im App Store bzw. für den App Store und zu installierende Apps betrachtet tut die App, was sie soll – und zwar zuverlässig. Was aber den allgemeinen Schutz angeht, sollte, wenn nicht bereits geschehen, vielleicht lieber auf einen anderen Anbieter vertraut werden.
Mit Bestnote beim AV-Test wurden unter anderem die Systeme „AhnLab V3 Mobile Security“, „Avira Antivirus Security“, „Norton Mobile Security“ und „GData Internet Security“ ausgezeichnet.